Datenleck bei Mastercard

Folgender Hinweis dient zur Information für Kunden, die das Bonusprogramm "Priceless Specials" nutzen.

Mastercard hat uns am 21.08.2019 als Kartenherausgeber informiert, dass entgegen ersten Annahmen auch die vollständige Kartennummer der vom Leak der "Priceless Special" Teilnehmerdaten betroffenen Kunden abgegriffen worden sein kann. Wir haben diese Liste erhalten und prüfen momentan, welche dieser Karten von welchen Banken noch aktiv sind. Insgesamt sind etwa 3.200 genossenschaftliche Karteninhaber betroffen.

Akute Betrugsgefahr ist nicht ohne weiteres gegeben, da Verfalldatum und Prüfziffer nicht gespeichert wurden. Wir werden trotzdem in einer zentralen Aktion die betroffenen Karten austauschen und den Kunden neue Karten zusenden. Wir bitten hierzu um einige Tage Geduld und darum, möglichst von individuellen Ersetzungen von Karten abzusehen, da dies die automatisierte Abwicklung erschwert.

Kunden sollten wachsam gegenüber Emails sein, die sie persönlich und mit konkretem Bezug auf ihre Kartennummer ansprechen und z.B. zu "Rücksetzungen", "Kontoverifizierungen" o.ä. auffordern und nicht auf diese reagieren. Für Missbrauch haften Kunden nicht, sofern sie ungewöhnliche oder nicht von ihnen durchgeführte Umsätze unverzüglich melden und eine Kartensperre vornehmen lassen. Die Information der betroffenen Karteninhaber zum Abgriff erfolgt durch MasterCard als Betreiber des Bonusprogramms Priceless Specials.

Wir möchten darauf hinweisen das nur das Priceless Specials-Programm von Mastercard betroffen ist - Priceless Cities ist nicht betroffen.