Fusion

Zwei Banken - eine Zukunft

Bei einem Mitarbeiter-Wettbewerb wurde ein Fusionsmotto gesucht. Das Motto "Zwei Banken - eine Zukunft" beschreibt die anstehende Fusion am besten und wurde deshalb zum Sieger gekürt. Getreu diesem Leitsatz wollen die Volksbank Straubing eG und die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG gemeinsam in eine stabile Zukunft gehen.

Starke Zahlen im Überblick

  Volksbank Straubing eG Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG VR-Bank Ostbayern-Mitte eG
Bilanzsumme 1.219.286 T€ 492.766 T€ 1.712.052 T€
Kundenkreditvolumen 730.782 T€ 263.581 T€ 994.363 T€
Eigenmittel 116.988 T€ 48.877 T€ 165.865 T€
Mitglieder 17.348 5.998 23.346
Kunden 50.300 17.800 68.100
Mitarbeiter 224 72 296

Das zukünftige Geschäftsgebiet der VR-Bank Ostbayern-Mitte eG

Häufige Fragen und Antworten

Warum erfolgt eine Fusion?

Durch die Fusion positionieren wir uns rechtzeitig strategisch im genossenschaftlichen Bankenumfeld in Ostbayern. Gemeinsam können wir unsere Position als wirtschaftlich starke und leistungsfähige Bank festigen und weiter ausbauen. Zudem können wir als große Genossenschaftsbank die Herausforderungen der Zukunft wie Digitalisierung, Niedrigzins und Regulatorik besser bewältigen.

Wie heißt die neue Bank?

Bei der Namensfindung für das gemeinsame Haus wurden viele Aspekte, wie beispielsweise die regionale Verwurzelung beider Häuser, berücksichtigt. Der Zustimmung der Vertreter vorausgesetzt, wird das gemeinsame Haus den Namen VR-Bank Ostbayern-Mitte eG tragen. Die Volksbank Straubing eG ist die aufnehmende Genossenschaft, die übertragende Genossenschaft ist die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG. Als Genossenschaftsbank werden wir auch nach der Fusion an den genossenschaftlichen Werten festhalten.

Was soll durch die Fusion für die Kunden und Mitglieder erreicht werden?

Das Leistungsangebot will die fusionierte VR-Bank Ostbayern-Mitte eG weiter verbessern. Den Kunden gegenüber verfügt eine starke Genossenschaftsbank über mehr wirtschaftliches Potenzial, Flexibilität und Innovationskraft, um attraktive und leistungsfähige Lösungen zu bieten.

Wir bleiben ein starker Partner für Sie in der Region und sind persönlich für Sie da.

Welche Auswirkung hat die Fusion für mich als Kunde?

Alle geschlossenen Verträge behalten nach der Fusion ihre Gültigkeit.

Für Konto, girocard (Debitkarte) oder Kreditkarte gibt es vor der Fusion keine Änderungen.

Für Kunden der Volksbank Straubing eG ändert sich nichts. Die IBAN und BIC bzw. Kontonummer und Bankleitzahl bleiben unverändert gültig.

Wie sehen künftig die Geschäftsanteile aus bzw. was ändert sich bei der Mitgliedschaft?

Durch die Fusion ändert sich nichts an den Geschäftsanteilen bzw. nichts bei der Mitgliedschaft.

Wie ist der weitere Zeitplan bis zur Fusion?

Bei den Vertreterversammlungen der Volksbank Straubing eG und der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG, die jeweils voraussichtlich im Juni 2020 stattfinden, können die Vertreter über die Fusion abstimmen.

Vorausgesetzt der Zustimmung der Vertreter, wird die Fusion durch die Eintragung im Genossenschaftsregister rückwirkend zum 01.01.2020 gültig. Die technische Fusion soll am 12. September 2020 durchgeführt werden. Für Sie als Kunde ist die Fusion technisch mit dem ersten Werktag danach, also ab Montag, 14. September 2020, wirksam.

Welche Auswirkungen hat die Fusion auf die Mitarbeiter?

Durch das gemeinsame Haus entsteht für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein noch attraktiverer Arbeitgeber in der Region, der den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze und eine noch vielfältigere berufliche Zukunft bietet.

Bleibt mein derzeitiger Ansprechpartner erhalten?

Wir wollen Sie weiterhin durch persönlichen Service, einer qualifizierten Beratung und schnellen Entscheidungen begeistern. Daher steht Ihnen Ihr gewohnter Ansprechpartner auch in Zukunft zur Verfügung.

Wo ist künftig der juristische Hauptsitz der Bank?

Der juristische Hauptsitz der gemeinsamen Bank wird Straubing sein. Die beiden Hauptgeschäftsstellen werden sich am Ludwigsplatz in Straubing und am Marienplatz in Dingolfing befinden.

Wie setzt sich der Vorstand zusammen?

Der Vorstand der VR-Bank Ostbayern-Mitte eG wird nach der Fusion sowohl in Straubing, als auch in Dingolfing anzutreffen sein. Edmund Wanner (bisher Volksbank Straubing eG) und Michael Beham (bisher Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG) werden beide als Sprecher des Vorstandes fungieren. Mit im Vorstand werden Norbert Herten (bisher Volksbank Straubing eG) und Josef Wenninger (bisher Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG) sein.

Wie setzt sich der neue Aufsichtsrat zusammen?

Der neue Aufsichtsrat setzt sich aus den bisherigen 5 Aufsichtsratsmitgliedern der Volksbank Straubing eG (Stephan Maier, Heinrich Funk, Elisabeth Wiegel, Dr. Carlo Maier und Maximilian Saradeth) und den bisherigen 4 Aufsichtsratsmitgliedern der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG (Dr. Christoph Urban, Dr. Johann Hulla, Ludwig Schwinghammer und Brigitte Friedberger) zusammen.

Aufruf der Banken

Um die positiven Effekte der geplanten Fusion realisieren zu können, bittet Sie der Vorstand und der Aufsichtsrat beider Banken sehr herzlich, in unseren Vertreterversammlungen der Fusion zuzustimmen. Sollten Sie noch Fragen zur Fusion haben, scheuen Sie sich nicht, sich bei uns zu melden. Vielen Dank.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund - Ihre Vorstände

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 09421 947-0, oder unter dem untenstehenden Kontaktformular zur Verfügung.