Volksbank übergibt 1.000,- Euro für das Straubinger Entenrennen

Grund zur Freude hatte kürzlich Pfarrer Hasso von Winning von der evangelischen Christuskirche Straubing. Die beiden Vorstände Edmund Wanner (Vorsitzender) und Norbert Herten überreichten ihm einen Scheck in Höhe von 1.000,- Euro für das diesjährige Entenrennen.

Dieses findet am 7. Oktober wieder auf der Laber bei der Staustufe Straubing statt. „Der Erlös dieser Veranstaltung dient zur Unterhaltung und Förderung aktueller und neuer Projekte des Familienhauses der Christuskirche“, erklärte Pfarrer Hasso von Winning.
Bei dem Gespräch mit den Vorständen der Volksbank schwärmte Pfarrer Hasso von Winning über das großartige Engagement der Bürger, die sich im Familienhaus einbringen. „Wir haben keine Probleme Ehrenamtliche für die Arbeit im Familienhaus zu gewinnen“.

Wanner erörterte, dass die Mittel der Spende aus dem sozialen Zweckertrag des Gewinnsparens der Volksbank stammen. Insgesamt spendet die Volksbank Straubing im Jahr knapp 80.000,- Euro. Mit 22 Geschäftsstellen, einem betreuten Kundenvolumen von ca. 2,1 Milliarden Euro und einer Bilanzsumme von 1,078 Milliarden Euro gehört die Volksbank zu den großen Genossenschaftsbanken in Deutschland und darf sich als „Beste Bank in Straubing“ bezeichnen, da sie beim City-Contest 2016 den ersten Platz erreicht hat. In den Testfällen legte der Testkunde Wert auf eine ganzheitliche Beratung. Gemeinsam mit den Partnern der genossenschaftlichen FinanzGruppe kann die Volksbank die gesamte Palette an Finanzdienstleistungen aus einer Hand anbieten.

Entenrennen
v. l. Norbert Herten, Vorstandsmitglied, Pfarrer Hasso von Winning und Edmund Wanner, Vorstandsvorsitzender.