Neue Beleuchtungsanlage für die Laienspielgruppe Ergoldsbach

Dank Crowdfunding der Volksbank Straubing wurden 1.915 Euro gesammelt

Erfreut über das erfolgreich beendete Crowdfunding-Projekt: Vorstand Norbert Herten, Kassier Franz-Xaver Klopf und 1. Vorsitzender der Laienspielgruppe Ernst Baumann, sowie Geschäftsstellenleiter Erich Woidy.

Schon lange träumte der gemeinnützige Verein, die Laienspielgruppe Ergoldsbach e. V., von einer Erneuerung der teilweise defekten Beleuchtungsanlage. Ziel war es, eine neue Anlage zu kaufen, um den Spielbetrieb für die Zukunft zu sichern und junge Leute zu animieren, ein gemeinsames Projekt auf die Bühne zu stellen. Dies ließ sich mit der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Straubing sehr gut umsetzen, wie sich nun herausgestellt hat. 1.000 Euro wurden für die Beleuchtungsanlage benötigt. Schlussendlich waren es stattliche 1.915 Euro die erreicht wurden. Die Zielgruppen waren Theater- und Kulturbegeisterte, Jung und Alt, alle treuen Theaterbesucher, Akteure, Eltern, Großeltern, andere Theatervereine und alle, die den Verein gerne unterstützen wollten. Der seit 1964 bestehende Verein hat seine Spielstätte in Unterröhrenbach bei Essenbach und ist Mitglied beim Verband Bayerischer Amateurtheater e.V..
Im Oktober 2016 ging die erste Crowdfunding-Plattform für gemeinnützige Projekte und Initiativen aus der Region online. Auf der Plattform „volksbank-straubing.viele-schaffen-mehr.de“ präsentieren örtliche, soziale, karitative, kulturelle und öffentliche Einrichtungen, Initiativen und Vereine ihre Projektideen. Interessierte können ihre Lieblingsprojekte finanziell unterstützen und so ihren Beitrag dazu tragen, dass das Projekt erfolgreich umgesetzt wird. Einzige Voraussetzung ist die Gemeinnützigkeit der Initiative. Für die Initiatoren bietet die Plattform eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Unterstützer für sich zu gewinnen.
Soziales Engagement
„Viele schaffen mehr“, so lautet das Motto der örtlichen Volksbank und fördert das Engagement in der Region. Denn mit der Plattform ist konkretes Helfen vor Ort möglich. „Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden für die großartige Unterstützung bedanken. Nur durch die vielen einzelnen Spenden konnten wir die Projektsumme erreichen und sogar fast verdoppeln. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Volksbank Straubing, die uns von Anfang an bestens betreut hat und uns mit einem Co-Funding-Betrag in Höhe von 520 Euro unterstützt.“, so der erste Vorsitzende Ernst Baumann.
Volksbank als Initiator
Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip „was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele“, hat die Volksbank Straubing die Crowdfunding-Initiative „Viele schaffen mehr“ ins Leben gerufen. „Denn die gemeinschaftliche Unterstützung vieler unterschiedlicher Menschen ermöglicht die Realisierung von Ideen, die vorher mangels finanzieller Mittel nicht umsetzbar waren“, erläutert Edmund Wanner, Vorstandsvorsitzender der Bank. So stellt die Volksbank die Onlineplattform „Viele schaffen mehr“ zur Verfügung und bewirbt diese im Rahmen ihrer Kommunikationsmaßnahmen. Darüber hinaus tritt sie auch als Co-Funder auf. Die Volksbank erhöht jede Spende ab 5,- Euro um 5,- Euro.
Crowdfunding – so funktioniert „Viele schaffen mehr“:
Die Finanzierung eines gemeinnützigen Projekts über die Crowdfunding-Plattform von „Viele schaffen mehr“ ist in drei Phasen unterteilt. Zuerst beschreiben die Vereine und Initiativen ihre Projekte auf der Plattform und legen die Projektsumme fest, die sie anstreben. In der zweiwöchigen Startphase müssen dann ausreichend Fans gewonnen werden, um für die darauffolgende Finanzierungsphase freigeschaltet zu werden. In den rund 3 Monaten der Finanzierung sind die Projektinitiatoren dazu aufgefordert, die im Vorfeld festgelegte Projektsumme zu erreichen. Ist dies gelungen, beginnt die Umsetzung der Projekte.

Die Crowdfunding-Plattform der Volksbank finden Sie unter: volksbank-straubing.viele-schaffen-mehr.de. Hier können auch interessierte Vereine oder Organisationen ihre Projekte einreichen.