Volksbank verabschiedet Dr. Hubert Fischer

18 Jahre im Aufsichtsrat der Volksbank Straubing eG

Bei der Vertreterversammlung der Volksbank ist Dr. Hubert Fischer am Montagabend als Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Straubing verabschiedet worden. Der ehemalige Kinderarzt und Träger des Bundesverdienstkreuzes gehörte dem Aufsichtsrat der Volksbank seit 2001 an, im Juni 2010 hatte er dessen Vorsitz übernommen. Jetzt scheidet er aufgrund Erreichens der satzungsmäßigen Altersgrenze aus dem Gremium aus. Für den Genossenschaftsverband Bayern würdigte Regionaldirektor Franz Penker die Tätigkeit Fischers: „Sie haben die positive Entwicklung der Bank mit Weitblick und mit Ihrer souveränen und sachkundigen Art geprägt und mitgestaltet.“ Auch die beiden Vorstände der Volksbank Edmund Wanner und Norbert Herten bedankten sich für sein langjähriges Engagement. OB Markus Pannermayr und Vize-Landrat Franz-Xaver Stierstorfer würdigen Fischers Verdienste ebenfalls. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit wurde Dr. Hubert Fischer von Franz Penker, Regionaldirektor Niederbayern/Oberpfalz des Genossenschaftsverbands Bayern, die Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbandes verliehen. Das Bonmot des Abends lieferte Oberbürgermeister Markus Pannermayr. Augenzwinkernd bescheinigte er Dr. Hubert Fischer in Anspielung auf dessen langjährige Herzog-Ernst-Karriere: „Ich weiß, dass Sie im Gegensatz zu Ihrem Engagement bei den Bernauerspielen bei der Volksbank keine Leichen hinterlassen.“

Artikel im Straubinger Tagblatt am 29.05.2019 von Wolfgang Engel.

Vorstandsvorsitzender Edmund Wanner (l.), Vorstand Norbert Herten (2.v.r.) und Regionaldirektor Franz Penker (r.) würdigten Dr. Hubert Fischer für sein langjähriges Engagement im Aufsichtsrat der Volksbank Straubing.